Logo

«Unwort des Jahres» - Chancen für «Asyltourismus»

Darmstadt (dpa) - Der von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder benutzte Begriff «Asyltourismus» hat Chancen, zum nächsten «Unwort des Jahres» gekürt zu werden. Bis jetzt seien knapp 500 Einsendungen mit knapp 300 verschiedenen Vorschlägen eingegangen. Das teilte die Jury des Instituts für Sprach- und Literaturwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt mit. Spitzenreiter sei mit knapp 100 Einsendungen das Wort «Asyltourismus». Das «Unwort des Jahres» wird am 15. Januar kommenden Jahres verkündet.