Logo

Ein Toter nach Brand in Obdachlosenunterkunft

Herrenberg (dpa/lsw) - Beim Brand in einer Obdachlosenunterkunft in Herrenberg (Kreis Böblingen) ist ein Mensch ums Leben gekommen. Nach Angaben der Feuerwehr brannte ein Zimmer im Erdgeschoss am frühen Samstagmorgen. Bei den Löscharbeiten entdeckte die Feuerwehr eine Leiche in dem Zimmer. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge handelt es sich dabei um einen 59 Jahre alten Bewohner.

Feuerwehr
Ein Feuerwehrauto fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Herrenberg.

Ein weiterer Bewohner zog sich eine Rauchgasvergiftung zu, als er versuchte, das Feuer zu löschen, wie die Polizei mitteilte. Vier Polizeibeamte zogen sich ebenfalls eine leichte Rauchgasvergiftungen zu, als sie Bewohner aus dem Haus brachten. Die etwa 14 Bewohner wurden vorübergehend in einer anderen Unterkunft untergebracht. Das Haus ist den Polizeiangaben zufolge nicht mehr bewohnbar. Die Polizei, die Feuerwehr Herrenberg und der Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Der Kriminaldauerdienst und die Kriminaltechniker haben die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen.

Polizeimeldung