Logo

Grüne setzt sich gegen Thalia-Gesellschafter Herder durch

Manuel Herder (CDU)
Manuel Herder (CDU) lächelt. Foto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa/Archivbild
Stuttgart.

Stuttgart (dpa/lsw) - Der Thalia-Gesellschafter Manuel Herder (CDU) hat sich im Wahlkreis Freiburg I nicht gegen die Grünen-Bewerberin Daniela Evers durchsetzen können. Der Mehrheitsgesellschafter der Buchhandelskette vereinte 19,2 Prozent der Stimmen auf sich. Die Juristin Evers erhielt laut Statistischem Landesamt mehr als doppelt so viele Voten und kann mit 40,25 Prozent der Stimmen in den Landtag einziehen. Bereits 2016 hatten die Grünen den Wahlkreis Freiburg-Hochschwarzwald mit 38,9 Prozent und dem Kandidaten Reinhold Pix für sich entschieden. Der damalige CDU-Bewerber Klaus Schüle hatte 25,6 Prozent der Wählerstimmen erhalten. Die SPD verschlechterte sich von 11,7 auf 11,2 Prozent. Die Liberalen kamen wie 2016 auf 7,5 Prozent, während die AfD von 8 auf 5,1 Prozent abrutschte.

© dpa-infocom, dpa:210315-99-824123/2