Logo

Junger Mann bei Wohnhausbrand schwer verletzt

Rettungshubschrauber
Ein Rettungshubschrauber fliegt am Himmel. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Wurmlingen.

Wurmlingen (dpa/lsw) - Ein 26-Jähriger ist bei einem Wohnhausbrand im Kreis Tuttlingen schwer verletzt worden. Das Feuer in dem Haus in Wurmlingen war am Mittwochabend im ersten Stock ausgebrochen, wie eine Sprecherin der Polizei am Donnerstag mitteilte. Zwei Bewohner brachten den jungen Mann ins Freie und riefen dann die Feuerwehr. Mit einem Hubschrauber wurde er in eine Klinik gebracht. Die Bewohner blieben unverletzt. Als die Helfer eintrafen, hatte das Feuer bereits auf das Dach übergegriffen. Das Gebäude wurde durch den Brand stark beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar. Der Schaden beträgt laut Polizei rund 200.000 Euro. Die Brandursache war zunächst noch unklar.

© dpa-infocom, dpa:211014-99-598031/4

Mitteilung der Polizei