Logo

Polizei ermittelt wegen Brandstiftung in Nürtinger Gymnasium

Nürtingen (dpa/lsw) - Nach einem Feuer in einem Nürtinger Gymnasium hat die Polizei Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Angaben eines Sprechers zufolge setzte offenbar am Montag ein Unbekannter einen Handtuchspender in einer Schultoilette in Brand. Es entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro.

Polizei
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild
Nürtingen.

Verletzt wurde den Angaben vom Dienstag nach niemand. Schüler und Lehrer waren ins Freie geschickt worden. Ein Brandmelder hatte Alarm ausgelöst. Die Flammen hatten auf den gesamten Toilettenbereich übergegriffen und den Gebäudeteil bis auf weiteres unbenutzbar gemacht, ehe die Feuerwehr den Brand löschte.

© dpa-infocom, dpa:211012-99-568333/3

Pressemitteilung