Logo

Schlag gegen Drogenhändler in Aalen

Aalen (dpa/lsw) - Zusammen mit seiner Familie soll ein Mann in Aalen mit Drogen gehandelt haben. An dem «Familienbetrieb» seien außerdem der 80 Jahre alte Vater, zwei Söhne im Alter von 20 und 22 sowie ein Verwandter des mutmaßlichen Haupttäters beteiligt gewesen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mit. Bei mehreren Wohnungsdurchsuchungen hatten Beamten in den vergangenen Tagen fast eineinhalb Kilo Haschisch, knapp ein Kilo Kokain sowie 450 Gramm Amphetamin und eine geringe Menge Marihuana gefunden.

Polizei
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild
Aalen.

Die Ermittler beschlagnahmten den Angaben nach auch Bargeld und ein hochwertiges Auto. Mit den Maßnahmen sei ein durchorganisierter und funktionierender Drogenhandel zerschlagen worden. Der mutmaßliche Haupttäter wurde am Donnerstag einem Richter vorgeführt. Der 59-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Einem Polizeisprecher zufolge sind die weiteren Verdächtigen bislang noch auf freiem Fuß. Gegen sie wird ebenfalls ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210917-99-255830/3

Mitteilung