Logo

Abgespecktes Stuttgarter Frühlingsfest darf gefeiert werden

119484654
119484654
Nach mehreren Absagen wegen der Corona-Pandemie soll das traditionsreiche Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart in einer abgespeckten Version wieder gefeiert werden.

Stuttgart. Die Veranstaltung werde als Frühlingsfest «light» vom 16. April bis 8. Mai und mit verlängerten Öffnungszeiten stattfinden, teilte die Stadt am Mittwoch mit und gab grünes Licht für die bereits bekannten Pläne. Am 25. und 26. April sowie am 2. und 3. Mai werde das Fest allerdings nicht geöffnet, außerdem werde auf die großen Brauerei-Festzelte durchgehend verzichtet, hieß es weiter.

Neben dem Almhüttendorf soll es Biergärten, Imbisse, Laufgeschäfte, ein Riesenrad und andere Attraktionen geben, die bereits 2019 beim Frühlingsfest mit dabei waren. Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft, geht nach eigenen Angaben nicht davon aus, dass das Festgelände eingezäunt werden muss. Er betonte aber, die Entscheidung stehe unter dem Vorbehalt der Corona-Verordnung vom 20. März.

In den Jahren vor der coronabedingten Zwangspause hatten die Veranstalter des Frühlingsfestes nach eigenen Angaben zwischen 1,2 und 1,5 Millionen Besucher bei der Veranstaltung auf dem Wasen gezählt.

Homepage Volksfest

© dpa-infocom, dpa:220302-99-356609/2