Logo

21-Jähriger nach Enkeltrickbetrug verhaftet

Polizei
«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild
Besigheim.

Besigheim (dpa/lsw) - Ein 21 Jahre alter Mann ist unter dem Verdacht verhaftet worden, als Geldabholer bei einem Enkeltrick fungiert zu haben. Eine noch unbekannte Täterin hatte sich nach Auskunft der Polizei vom Mittwoch bei einer Seniorin in Besigheim (Kreis Ludwigsburg) am Telefon als Enkelin ausgegeben. Sie sagte am Montag, sie benötige für einen Hauskauf einen fünfstelligen Betrag. Da sie selbst sich beim Notar befände, könne sie das Geld jedoch nicht persönlich abholen. Ein «Herr Bach» würde sich darum kümmern. Die Seniorin hob 40.000 Euro bei ihrer Bank ab und ging nach Hause. Der 21 Jahre alte Tatverdächtige klingelte an ihrer Haustür, die Seniorin übergab ihm das Bargeld. Die Kriminalpolizei hatte jedoch schon einen Hinweis auf den Mann. Er wurde gestellt, die Beute sichergestellt.

© dpa-infocom, dpa:211006-99-504594/3

PM