Logo

Ampelausfall: Autofahrerin fährt in Linienbus

Unfall
Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Schwieberdingen (dpa/lsw) - Eine 27-Jährige ist mit ihrem Auto auf einer Kreuzung in Schwieberdingen (Kreis Ludwigsburg) in einen Linienbus gefahren. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war die Ampelanlage ausgefallen und die Autofahrerin übersah das Stoppschild. Auf der Kreuzung kam es dann zum Zusammenprall, wobei das Auto in die Seite des Busses stieß und sich daraufhin drehte. Die Fahrerin wurde dabei leicht verletzt. Im Bus befanden sich vier Fahrgäste und der Busfahrer. Alle blieben unverletzt.
Schwieberdingen.

Laut Polizeiangaben liefen an der Unfallstelle Betriebsstoffe aus. Die Beamten sollen umgehend den Betreiber der ausgefallenen Ampelanlage informiert haben. Der Schaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt.

© dpa-infocom, dpa:220122-99-807324/3