Logo

Tiere
Auf kurzen Beinchen hechelnd zum Sieg: Mops-Rennen in Wernau

Dutzende Möpse, Französische Bulldoggen und einige Chihuahuas, dazu aufgeregte Herrchen und Frauchen und mehrere Trophäen - das Mopsrennen lädt wieder nach Wernau.

Wernau. Klein sind sie, kurzbeinig und ganz schön schnell: Dutzende Hunde rennen heute in Wernau (Kreis Esslingen) beim Süddeutschen Mops- und Bulldoggenrennen um die Wette - und den Sieg. Die Vierbeiner sind dabei in mehrere Kategorien aufgeteilt: Den Anfang machen die «Flotten Bienen», es folgen Rennen für die «Französischen Göttinnen», die «Großen Helden» und die «Französischen Verführer» - die Gruppe der Bulldoggen-Rüden. Am Rennen können auch Vierbeiner, die noch kein Jahr alt sind, in einer eigenen Kategorie («Die jungen Wilden» und «Die jungen Hüpfer») teilnehmen.

Möpse und Bulldoggen sind bei der Veranstaltung traditionell besonders stark vertreten. Es ist aber auch ein Rennen für Chihuahuas geplant. Bereits am Samstag konnten Hundehalter auf dem Gelände mit ihren Vierbeinern trainieren. Die Veranstalter erwarten je nach Wetterlage Tierhalter mit 150 bis 170 Vierbeinern.

Mopsrennen

© dpa-infocom, dpa:220903-99-618777/2