Logo

Fest
Auftakt vom Wasser:: Donaufest in Ulm und Neu-Ulm eröffnet

Es soll ein Fest der Kulturen und Menschen entlang des Flusses sein: Die Oberbürgermeister von Ulm und Neu-Ulm, Gunter Czisch (CDU) und Katrin Albsteiger (CSU), haben am Freitag das Internationale Donaufest eröffnet. Von einem Boot aus, einer sogenannten Ulmer Schachtel, begrüßten sie unter musikalischer Begleitung am Nachmittag die Gäste an den beiden Uferseiten. Zur Eröffnung sollte am Abend unter anderem noch der Journalist Heribert Prantl über die Zeitenwende in Europa und den Krieg in der Ukraine sprechen.

Ulm/Neu-Ulm. Das Donaufest bietet zehn Tage lang auf beiden Seiten des Ufers Kunstausstellungen, Musikvorführungen und Diskussionen. Zudem werden etwa Speisen aus den zehn Ländern entlang der Donau angeboten. Mit dem in der Regel alle zwei Jahre stattfindenden Fest soll der Zusammenhalt der Menschen entlang der Donau gestärkt und die Vielfalt der Kulturen präsentiert werden. Das Fest geht am nächsten Sonntag (10. Juni) zu Ende.

Donaufest

© dpa-infocom, dpa:220630-99-865419/4