Logo

Beim Carsharing bleibt Karlsruhe an der Spitze

Berlin (dpa) - Karlsruhe bleibt die Stadt mit dem dichtesten Carsharing-Netz in Deutschland. Auf 1000 Einwohner kommen 3,23 Autos in der zweitgrößten Stadt Baden-Württembergs, wie der Bundesverband Carsharing am Montag in Berlin mitteilte. Auf den Plätzen zwei bis vier folgen die größten deutschen Städte. In München kommen 2,13 Autos auf 1000 Einwohner, in Hamburg 1,61 und in Berlin 1,60.

Das Logo des Carsharing-Anbieter ShareNow ist zu sehen
Auf einer Infotafel steht das Logo des Carsharing-Anbieter ShareNow. Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild
Berlin.

Noch beim letzten Ranking vor zwei Jahren hatte München auf Rang 6 gelegen, Hamburg auf dem 10. und Berlin auf dem 12. Platz. Besonders der Einstieg von Sixt in den Carsharing-Markt sowie im Fall von Berlin zusätzlich WeShare von VW seien für die Veränderung verantwortlich, hieß es vom Geschäftsführer des Bundesverbands, Gunnar Nehrke. Dadurch seien jeweils große zusätzliche Flotten in die Städte gekommen.

In den drei größten deutschen Städten dominiert dabei jeweils deutlich das stationsunabhängige Carsharing. Karlsruhe verdankt seine Gesamtspitzenposition fast ausschließlich stationsbasierten Angeboten. Im Ranking nach der Gesamtzahl der Fahrzeuge liegt Berlin mit 5814 vor München mit 3133 und Hamburg mit 2968.

PM des Bundesverbands Carsharing