Logo

Böblingen
Dachstuhlbrand: Frau in Lebensgefahr, halbe Million Schaden

Feuerwehr
Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth
Bei einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Weil der Stadt (Landkreis Böblingen) ist eine 36-Jährige lebensgefährlich verletzt worden. Fünf weitere Bewohner, darunter zwei Kinder, kamen mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser, wie die Polizei am frühen Montagmorgen mitteilte. Zudem sei ein Sachschaden von rund 500.000 Euro entstanden.

Weil der Stadt. Das Feuer breitete sich nicht auf benachbarte Gebäude oder die unteren Geschosse des Mehrfamilienhauses im Stadtteil Merklingen aus. Den Angaben zufolge ist das Haus aber so stark beschädigt, dass es aktuell unbewohnbar ist. Demnach war die Feuerwehr am Sonntagabend etwa mit Drehleiterfahrzeugen und über 100 Einsatzkräften vor Ort. Die Brandursache war zunächst unklar.

Pressemitteilung

© dpa-infocom, dpa:221024-99-237504/2