Logo

Feuer in Aalener Schule: Ermittlungen wegen Brandstiftung

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild
Aalen (dpa/lsw) - Nach einem Feuer in einer Grundschule in Aalen (Ostalbkreis) geht die Polizei von Brandstiftung aus. Unbekannte entfachten es vermutlich auf dem Lehrerpult in einem Klassenzimmer, wie ein Sprecher sagte. Von dort breitete sich der Rauch am frühen Dienstagmorgen im Gebäude aus. Hauptsächlich durch den Ruß entstand ein Schaden von rund 40 000 Euro. Fenster und Türen im Erdgeschoss der Schule waren beschädigt, weshalb die Ermittler vermuten, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Unterricht konnte zunächst nicht stattfinden.
Aalen.

In einer Stuttgarter Schule hatten am Montag zwei Mülleimer in jeweils unterschiedlichen Toilettenräumen gebrannt.

© dpa-infocom, dpa:220118-99-752647/2

Pressemitteilung

Pressemitteilung