Logo

Brauchtum
Fünf Frauen wollen 74. Deutschen Weinkönigin werden

Wahl zur Deutschen Weinkönigin - Bewerberinnen
Juliane Schäfer (l-r), Mariella Cramer, Luise Antonie Böhme, Sophia Hanke und Katrin Lang. Foto: Uwe Anspach
Fünf junge Frauen aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt greifen an diesem Freitag nach der Krone der Deutschen Weinkönigin. Beim Finale im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße müssen die Kandidatinnen vor allem Fachwissen, Schlagfertigkeit und Persönlichkeit beweisen. Eine Jury und erstmals auch das Publikum bestimmen nach der Show (Beginn: 20.15 Uhr), wer 74. Deutsche Weinkönigin wird. Die Siegerin löst die amtierende Hoheit Sina Erdrich (Weinbaugebiet Baden in Baden-Württemberg) ab.

Neustadt/Weinstraße. Die Deutsche Weinkönigin gilt als wichtigste Botschafterin der Branche und vertritt rund 15.000 deutsche Winzer ein Jahr lang bei vielen Terminen auch im Ausland. Die «First Lady des Rebensafts» wirbt auf diese Weise seit 1949.

Für das Finale qualifizierten sich Mariella Cramer (Ahr), Katrin Lang (Baden), Sophia Hanke (Pfalz), Juliane Schäfer (Rheinhessen) und Luise Böhme (Saale-Unstrut).

Deutsche Weinkönigin

© dpa-infocom, dpa:220929-99-947511/3