Logo

Fünf weitere Festnahmen nach Stuttgarter Krawallnacht

Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten
Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Stuttgart (dpa/lsw) - Die Polizei hat fünf weitere Männer festgenommen, die sich an den Ausschreitungen in der Stuttgarter Krawallnacht beteiligt haben sollen. Die Beamten nahmen die drei 16, 17 und 18 Jahre alten Verdächtigen am Donnerstag fest, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Sie sollen gemeinsam randaliert und sich an der Plünderung eines Geschäfts beteiligt haben. Zudem wird dem 17-Jährigen vorgeworfen, Gegenstände auf einen Streifenwagen geworfen haben. Die drei Deutschen kamen in Untersuchungshaft.
Stuttgart.

Die Polizisten kamen zudem zwei 19 und 23 Jahre alten Männern auf die Spur, die unabhängig voneinander mehrere Streifenwagen beschädigt haben sollen. Der Deutsche und der Bosnier sitzen nun ebenfalls in Untersuchungshaft. Seit den Ausschreitungen und Plünderungen in der Nacht zum 21. Juni hat die Polizei insgesamt 68 Randalierer identifiziert. Laut einer Sprecherin sitzen 22 Verdächtige in Untersuchungshaft, bei 11 wurde der Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Mitteilung