Logo

Brand

Gebäude nach Großbrand in Karlsruhe teils unbewohnbar

Nach dem Großbrand in einem Karlsruher Mehrfamilienhaus sind mehrere Wohnungen unbewohnbar. Das Feuer verursacht hat ersten Erkenntnissen zufolge ein Defekt an einem technischen Gerät, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Gebäudekomplex mit rund 30 Wohnungen und mehr als 100 Menschen ist am Samstagabend evakuiert worden. Bei den Löscharbeiten wurden zwei Feuerwehrleute verletzt. Nach Polizeiangaben waren über 100 Feuerwehrkräfte im Einsatz. Der Sachschaden wurde auf rund drei Millionen Euro geschätzt.

Feuerwehr
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Robert Michael

Karlsruhe. PM

PM 2

© dpa-infocom, dpa:220621-99-741341/2