Logo

Hoffenheim und Trainer Sebastian Hoeneß fordern FC Bayern

Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß
Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß steht vor Spielbeginn im Stadion. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Sinsheim (dpa/lsw) - Im Sonntagnachmittagspiel der Fußball-Bundesliga empfängt die TSG 1899 Hoffenheim den europäischen Supercup-Gewinner FC Bayern. Für den neuen TSG-Trainer Sebastian Hoeneß, der in der vergangenen Saison die zweite Mannschaft der Münchner zur Drittliga-Meisterschaft führte, ist es das erste Wiedersehen mit seinem Ex-Club. Er und der ganze Club freuen sich «total» auf die Partie (Anpfiff: 15.30 Uhr/Sky) gegen den Champions-League-Sieger, Pokalsieger und deutschen Meister.
Sinsheim.

Die Bayern hatten am Donnerstagabend in Budapest auch das Supercup-Finale gegen den FC Sevilla nach Verlängerung mit 2:1 gewonnen. 6030 Zuschauer dürfen in der Corona-Krise unter strengen Hygiene-Maßnahmen zum ersten Saison-Heimspiel ins Sinsheimer Stadion. Hinter dem Einsatz der zuletzt verletzten Stammkräfte Florian Grillitsch, Benjamin Hübner und Robert Skov stehen noch Fragezeichen.

Kader TSG 1899 Hoffenheim

Spielplan TSG 1899 Hoffenheim

Porträt Sebastian Hoeneß auf Hoffenheimer Homepage

Club-Infos für Zuschauer

Spielninfos auf bundesliga.de