Logo

Hoher Schaden nach Brand in Gemeinschaftshaus

Feuerwehr
Ein Feuerwehrfahrzeug ist mit Blaulicht auf Einsatzfahrt. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Rot an der Rot.

Rot an der Rot (dpa/lsw) - Ein Schaden von geschätzt 350.000 Euro ist bei einem Brand in einem Gemeinschaftshaus im Landkreis Biberach entstanden. Wie die Polizei mitteilte, verständigten Anwohner am Donnerstagmorgen die Rettungskräfte, da aus dem Hausdach starker Rauch aufstieg. Die Feuerwehr löschte den Dachstuhlbrand in Rot an der Rot. Verletzt wurde niemand. Ein Bewohner wurde von Nachbarn alarmiert und brachte sich in Sicherheit. Das Haus ist den Angaben zufolge vorübergehend nicht mehr bewohnbar, der 30-Jährige kam bei Bekannten unter. Warum das Feuer ausbrach, war noch unklar.

© dpa-infocom, dpa:220106-99-612980/3

Pressemitteilung