Logo

Hunderte Verstöße am Wochenende: Strobl dennoch zufrieden

Stuttgart (dpa/lsw) - Trotz Hunderter geahndeter Verstöße gegen die Corona-Verordnung zeigt sich der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU) zufrieden mit der Bilanz der Polizei nach dem sommerlich warmen Wochenende. «Alles in allem kann man sagen, dass sich die Menschen trotzdem sehr vernünftig verhalten», sagte Strobl am Montag mit Blick auf die Temperaturen und die Ladenöffnungen.

Thomas Strobl spricht während einer Pressekonferenz
Thomas Strobl, Innenminister von Baden-Württemberg, spricht während einer Pressekonferenz. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild
Ulm.

Die Innenstädte seien belebter, die Straßen wieder voller gewesen als zuvor, sagte der Minister und mahnte: «Das Leben kann jetzt nur deshalb Stück für Stück in unsere Städte zurückkehren, weil wir uns bisher weitestgehend an die strikten Regelungen der Corona-Verordnung gehalten haben.» Es sei aber nach wie vor notwendig, Abstand zu halten und die Hygieneregeln strikt zu beachten. Daran ändere auch die Maske nichts, betonte Strobl.

Nach Angaben des Innenministeriums wurden am Wochenende (Samstag und Sonntag) landesweit insgesamt mehr als 14 700 Menschen kontrolliert. «Von ihnen sehen 1076 einer Anzeige entgegen», teilte das Ministerium mit. Die meisten seien aufgefallen, weil sie in Gruppen unterwegs gewesen seien. Im Vergleich zum Wochenende zuvor sei die Zahl der Verstöße rückläufig.

Wochenendbilanz des Ministeriums