Logo

Land will Corona-Teststellen stärker kontrollieren

Corona-Test
Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau für einen Corona-Test einen Abstrich. Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild Foto: Kira Hofmann
Stuttgart (dpa/lsw) - Betreiber von Corona-Teststellen in Baden-Württemberg müssen sich künftig auf häufigere Kontrollen einstellen. Das Land werde erneut zeitnah einen externen Dienstleister beauftragen, um die lokalen Behörden bei dieser Aufgabe zu unterstützen, teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstag mit. Die Kontrollen würden unangekündigt in allen Stadt- und Landkreisen im Südwesten stattfinden.
Stuttgart.

«Derzeit erreichen uns wieder vermehrt Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern, dass Tests nicht korrekt durchgeführt werden», sagte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) in Stuttgart. Man werde deshalb die Teststellen im Land noch einmal verstärkt unter die Lupe nehmen. Bereits im August letzten Jahres hatten flächendeckende Kontrollen vereinzelt Mängel ergeben, in der Gesamtbetrachtung war das Ergebnis jedoch zufriedenstellend.

Das Hauptaugenmerk bei den Kontrollen soll vor allem auf der korrekten Einhaltung der Hygieneanforderungen und auf der Durchführung der Tests liegen. Aber auch der ordnungsgemäße Umgang mit personenbezogenen Daten werde genau geprüft, hieß es. Im Januar 2022 haben rund 4000 Teststellen in Baden-Württemberg sogenannte Bürgertests abgerechnet.

© dpa-infocom, dpa:220203-99-961243/2