Logo

Landesbischof Cornelius-Bundschuh geht 2022 in Ruhestand

Jochen Cornelius-Bundschuh sitzt in seinem Büro
Jochen Cornelius-Bundschuh sitzt in seinem Büro. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild
Karlsruhe (dpa/lsw) - Der evangelische Landesbischof von Baden, Jochen Cornelius-Bundschuh, geht zum April 2022 in den Ruhestand. «Ich werde im kommenden Jahr 65 Jahre alt und möchte dann mehr Zeit für meine Familie haben», erklärte er dazu am Mittwoch in Karlsruhe.
Karlsruhe.

Cornelius-Bundschuh ist seit dem 1. Juni 2014 Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Die Landessynode wird den Angaben nach im kommenden April auf ihrer Frühjahrstagung die Bischofswahlkommission einsetzen.

«Im Frühjahr 2022 werden wir, so hoffe ich, die akute Phase der Corona-Pandemie hinter uns haben», sagte der promovierte Theologe weiter. «Die anstehenden Veränderungsprozesse in unserer Kirche sind auf einen guten Weg gebracht.» Die Landeskirche in Baden hatte Ende 2019 rund 1,12 Millionen Mitglieder (2018: 1,14 Millionen).

Synodalpräsident Axel Wermke bedauerte den Schritt, zeigte aber Verständnis für den Wunsch, mehr Zeit mit der Familie verbringen zu können. Die «freundliche, zugewandte Art des Landesbischofs trägt viel dazu bei, dass Menschen unterschiedlicher Meinungen zum Gespräch bereit sind und sich dabei neue Möglichkeiten eröffnen», sagte er.

© dpa-infocom, dpa:210210-99-382509/2

Mitteilung