Logo

Linienbus gerät während Fahrt in Brand

Ein Feuerwehrfahrzeug fährt zu einem Einsatz
Ein Feuerwehrfahrzeug fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Schwäbisch Gmünd (dpa/lsw) - Ein Linienbus ist in Schwäbisch Gmünd (Ostalbkreis) während der Fahrt in Brand geraten und vollständig zerstört worden. Ein 60 Jahre alter Busfahrer war am Montag gerade auf einer Leerfahrt, als ein hinter ihm fahrender Kollege den Brand bemerkte, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte.
Schwäbisch Gmünd.

Nachdem der 60-Jährige angehalten und den Bus verlassen hatte, griff das Feuer vom Motorraum am Heck auf das ganze Fahrzeug über. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Verletzt wurde niemand. Warum es zu dem Brand kam, war zunächst unklar. Der Schaden an dem komplett zerstörten Bus beträgt laut Polizei rund 100.000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:211213-99-370553/2

Mitteilung der Polizei