Logo

Mann bedroht Beamte mit Messer: Polizei gibt Schüsse ab

Großeinsatz der Polizei im Ortenaukreis: Ein Mann bedroht mit einem Messer Beamte - diese schießen auf ihn. Der Mann kommt mit Beinverletzungen ins Krankenhaus.

Tatort in Achern
Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr bei dem Großeinsatz vor dem Mehrfamilienhaus in Achern. Foto: Benedikt Spether/dpa
Achern.

Achern (dpa/lsw) - Die Polizei hat am Sonntagabend in Achern (Ortenaukreis) einem Mann gezielt ins Bein geschossen, weil er die Beamten mit einem Messer bedroht haben soll. Der Verdächtige wurde in eine Klinik gebracht.

Kurz zuvor hatte er schon Feuerwehrleute bedroht, die seine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus nach einem möglichen Brandherd durchsuchten. Eine Nachbarin hatte den Feueralarm ausgelöst - ohne Grund, wie sich herausstellte.

Als die Polizisten die Wohnung des Mannes betraten, wehrten sie den Angaben zufolge einen ersten Angriff zunächst mit Pfefferspray ab. Daraufhin soll er das Messer gezückt haben. Zuvor hatte die «Mittelbadische Presse» berichtet.