Logo

Mann nach mehreren Autodiebstählen und Unfällen festgenommen

Gegen einen 29-Jährigen, der mehrere Autofahrer mit einem Messer bedroht und deren Wagen gestohlen haben soll, hat ein Richter einen Unterbringungsbefehl erlassen. Der Mann sei in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert worden, teilte ein Sprecher der Polizei am Dienstag mit.

Ulm (dpa/lsw) - . Polizisten hatten den Mann am Sonntag nach einer stundenlangen Flucht in Dettingen im Landkreis Heidenheim festgenommen. Zuvor soll er zunächst mit einem 19-Jährigen auf einem Autobahnparkplatz bei Temmenhausen (Alb-Donau-Kreis) in Streit geraten sein. Er beschädigte demnach dessen Auto und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon.

Ein weiterer Vorfall ereignete sich laut Polizei auf einer Landstraße zwischen Weidenstetten und Ettlenschieß (Alb-Donau-Kreis). Dort soll er einen 33-jährigen Autofahrer angehalten und ihn mit einem Messer zum Aussteigen gezwungen haben. Dann sei er mit dessen Wagen davongefahren.

Später sei der Mann in Herbrechtingen (Landkreis Heidenheim) mit dem Wagen eines 46-Jährigen zusammengestoßen. Auf der Flucht fuhr er sich mit dem Auto auf einem Feldweg fest und flüchtete zu Fuß. Einen 63-Jährigen bedrohte er später ebenfalls mit einem Messer und stahl auch dessen Auto, wie die Polizei mitteilte. Doch auch mit diesem Auto baute der Mann einen Unfall und flüchtete erneut zu Fuß. Nach Hinweisen von Zeugen gelang es der Polizei schließlich, den Mann am Abend festzunehmen. Bei den Mann fand die Polizei mehrere Messer.

Mitteilung der Polizei vom 14.02.

Mitteilung der Polizei vom 15.02.

© dpa-infocom, dpa:220215-99-134581/2