Logo

Ostalbkreis
Nach Messerstichen auf Männer: Polizei fasst Verdächtige

Handschellen
Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei. Foto: David Inderlied
Die Polizei hat zwei Verdächtige für die Messerstiche auf zwei Männer in Schwäbisch Gmünd (Ostalbkreis) festgenommen. Die beiden 17-Jährigen kamen in Untersuchungshaft, wie ein Sprecher der Polizei am Montag mitteilte. Ermittelt wird wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Schwäbisch Gmünd. Die Deutschen sollen am Dienstag der vergangenen Woche zwei 20 und 25 Jahre alte Männer vor einem Schnellimbiss mit einem Messer schwer verletzt haben. Bei dem Vorfall, der zunächst als mündliche Auseinandersetzung begonnen haben soll, waren demnach noch zwei weitere Männer beteiligt. Nach ihnen sucht die Polizei weiterhin. Sie sind den Angaben zufolge geflüchtet.

Mitteilung vom 2.11.

Mitteilung vom 7.11.

© dpa-infocom, dpa:221107-99-421409/2