Logo

Neue Corona-Verordnung verschärft Einschränkungen weiter

Stuttgart (dpa/lsw) - In Baden-Württemberg sollen von der kommenden Woche an schärfere Corona-Regeln gelten. Die Verordnung werde nachgeschärft, sagte ein Sprecher des Sozialministeriums am Freitag. Details unter anderem zu strengeren Kontaktbeschränkungen vor allem von Ungeimpften, aber auch für Menschen mit Impfschutz oder einer vor kurzem überstandenen Corona-Erkrankung seien geplant und sollten bis zum Freitagabend veröffentlicht werden.

Corona-Impfung
Eine Mitarbeiterin des Deutschen Roten Kreuzes impft eine Frau in einer mobilen Impfstation. Foto: Gregor Fischer/dpa/Symbolbild Foto: Gregor Fischer/dpa/Symbolbild
Stuttgart.

Mit den schärferen Vorgaben setzt das Land einen Beschluss der Bund-Länder-Konferenz um, wie der Ministeriumssprecher sagte. Die neuen Regelungen treten am kommenden Montag (20. Dezember) in Kraft.

Die nächste Corona-Verordnung wird vor allem mit Blick auf die anstehenden Weihnachtsfeiern in den Familien mit Spannung erwartet. Derzeit darf ein Haushalt sich nur mit einer weiteren Person treffen. Ausgenommen von der Zahl sind genesene und geimpfte Menschen, Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre und Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können oder für die es keine allgemeine Impfempfehlung gibt.

© dpa-infocom, dpa:211217-99-420865/2