1. Startseite
  2. Überregionales
  3. Stuttgart & Südwest
Logo

Ortenaukreis
Pferde mutmaßlich vergiftet und verendet

Symbolbild - Blaulicht
Bei dem Unfall wurde eine Person tödlich verletzt. Foto: David Inderlied
Zwei Pferde sterben. Ein Unbekannter soll ihnen Gift gegeben haben. Die genauen Hintergründe sind unklar. Die Polizei ermittelt.

Ettenheim. Im Ortenaukreis sind mutmaßlich zwei Pferde vergiftet worden und verendet. Hinweise zu Täter oder einem Motiv gebe es bislang nicht, sagte ein Polizeisprecher. Einer Anzeige zufolge soll ein Unbekannter den beiden Tieren eine giftige Substanz verabreicht haben. Ob den Pferden das Gift auf einer Koppel oder im Stall zugeführt wurde, ist unklar. Eine tierärztliche Untersuchung bestätigte den Nachweis eines Giftstoffes im Blut der Pferde. Die Polizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Bisherige Erkenntnisse deuten laut dem Polizeisprecher auf eine mutwillige Vergiftung hin und nicht beispielsweise auf unabsichtlich verunreinigtes Futter.

Pressemitteilung

© dpa-infocom, dpa:240709-930-168681/1