Logo

Polizei stoppt illegales Autorennen in Heidelberg

Blaulicht
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild Foto: Christoph Soeder
Heidelberg (dpa/lsw) - Die Polizei hat ein illegales Autorennen in Heidelberg gestoppt. Eine Streifenwagenbesatzung bemerkte am späten Mittwochabend die auffällige Fahrweise und hohe Geschwindigkeit zweier Autos mitten in der City. Wie die Polizei am Donnerstag weiter mitteilte, ergab sich der Eindruck, dass die beiden Männer sich ein Rennen lieferten.
Heidelberg.

Die Beamten hielten die Fahrer im Alter von 26 und 20 Jahren an. Bei der Kontrolle stellten sie bei dem Älteren vorhergehenden Cannabiskonsum fest. Die Fahrzeuge der Männer wurden sichergestellt. Einem Fahrer ist der Polizei zufolge der Führerschein bereits entzogen worden, dem anderen blüht das noch. Zudem wird ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines illegalen Fahrzeugrennens eingeleitet.

Der Strafrahmen bei dem Delikt reicht von Geldstrafe bis zu zwei Jahren Freiheitsstrafe. Der 26-Jährige muss sich außerdem wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten - dieses Delikt umfasst nicht nur Alkohol- sondern auch Drogen-Konsum am Steuer.

© dpa-infocom, dpa:220210-99-63816/2

PM