Logo

Forschung

Slevogt-Forschungszentrum bekommt Nachlass eines Experten

Der schriftliche Nachlass des Ex-Direktors der Max-Slevogt-Galerie in der Villa Ludwigshöhe beim pfälzischen Edenkoben ist in das Max Slevogt-Forschungszentrum Mainz gekommen. Die Ike und Berthold Roland-Stiftung in Mannheim teilte am Donnerstag mit, sie habe zwölf Kartons mit Briefen, Fotos, Ausstellungskonzeptionen und seltenen Büchern der Mainzer Forschungseinrichtung geschenkt. Das sei der Wunsch des in diesem Jahr in hohem Alter gestorbenen einstigen Direktors der Max Slevogt-Galerie, Berthold Roland, gewesen. Mit seiner Frau Ike hatte er 2007 die Stiftung gegründet. Der impressionistische Maler Max Slevogt hatte von 1868 bis 1932 gelebt.

Mannheim/Mainz. Ike und Berthold Roland-Stiftung

© dpa-infocom, dpa:220512-99-264217/2