Logo

Strafbefehl gegen Arzt wegen falscher Maskenpflicht-Atteste

Schönau im Schwarzwald (dpa/lsw) - Weil er in der Corona-Pandemie falsche Gesundheitszeugnisse ausgestellt haben soll, hat das Amtsgericht Schönau im Schwarzwald Strafbefehl gegen einen Arzt aus dem Landkreis Lörrach erlassen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mediziner vor, im vorvergangenen Jahr in 22 Fällen Menschen entgegen seiner ärztlichen Pflicht attestiert zu haben, aus gesundheitlichen Gründen vom Tragen einer Mund-Nase-Bedeckungen befreit zu sein. Sie hatte auch eine Geldstrafe gegen den Mann beantragt, zu deren Höhe am Donnerstag zunächst nichts in Erfahrung zu bringen war.

FFP2-Maskenpflicht
Ein Hinweisschild zur FFP2 Maskenpflicht hängt am Eingang einer Apotheke. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Symbolbild
Schönau im Schwarzwald.

Der Arzt kann gegen den Strafbefehl vorgehen. Bis zur rechtskräftigen Verurteilung gelte die Unschuldsvermutung, betonte die Behörde.

© dpa-infocom, dpa:220113-99-698418/3

Mitteilung