Logo

Unbekannte erschlagen zwölf Zwergkaninchen in Burgstetten

Ein Zwergkaninchen
Ein Zwergkaninchen. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Burgstetten.

Burgstetten (dpa/lsw) - Unbekannte haben in Burgstetten (Rems-Murr-Kreis) zwölf Zwergkaninchen erschlagen. Die Besitzerin fand die Tiere am Dienstagmorgen tot im Stall hinter ihrem Wohnhaus, wie die Polizei mitteilte. Die Täter erschlugen die Zwergkaninchen den Angaben nach in der Nacht zum Dienstag. Die Beamten fanden die mutmaßliche Tatwaffe - einen Holzpfosten - bei den toten Tieren. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Mitteilung der Polizei