Logo

Rottweil
Unfall: Ohne Führerschein beim Fahren eingeschlafen

Blaulicht
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. Foto: Carsten Rehder
Ein Mann ohne Führerschein ist nahe Rottweil beim Autofahren eingeschlafen und hat dabei einen Unfall verursacht. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der 20-jährige Fahrer bei Zimmern ob Rottweil am Montag auf das vor ihm fahrende Auto eines 46-Jährigen aufgefahren. Dabei wurde dieses in die Leitplanke geschoben. Der 20-Jährige geriet mit seinem Auto ins Schleudern und landete ebenfalls in der Schutzplanke.

Zimmern ob Rottweil. Bei dem Unfall wurden beide Fahrer leicht verletzt. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellte sich der Polizei zufolge heraus, dass der 20-Jährige am Steuer eingeschlafen war. Zudem hatte er keinen Führerschein. Aufgrund des Unfalls war die Fahrbahn zwischenzeitlich zum Teil gesperrt.

Mitteilung der Polizei

© dpa-infocom, dpa:220308-99-428616/2