Logo

Rems-Murr-Kreis
Verdächtiger nach Messerattacke im Auto in Untersuchungshaft

Handschellen
Ein Mann trägt Handschellen. Foto: Stefan Sauer
Weil er seinen Bekannten mit einem Taschenmesser in Fellbach lebensgefährlich verletzt haben soll, ist ein Mann in Untersuchungshaft gekommen. Dem 27-Jährigen wird ein versuchtes Tötungsdelikt vorgeworfen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der syrische Staatsangehörige soll am Sonntag im Streit in einem Auto mehrfach auf einen 35-Jährigen eingestochen haben und weggelaufen sein. Polizisten nahmen ihn kurz darauf in der Nähe vorläufig fest. Das Opfer wurde notoperiert.

Fellbach. Pressemitteilung

© dpa-infocom, dpa:221004-99-999421/4