Logo

Viele Unfälle auf teils glatten Straßen im Südwesten

Bei winterlichen Verhältnissen kommt es in Baden-Württemberg zu mehreren Zusammenstößen auf den Straßen. Viele Lastwagen sind beteiligt. Auf der Autobahn 6 kracht es gleich mehrfach.

Polizei sichert Unfallstelle
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Heilbronn.

Renningen/Tuningen (dpa/lsw) - Schnee und Glätte haben auf den Straßen in Baden-Württemberg zu mehreren Unfällen geführt. In Renningen (Kreis Böblingen) kam es am Mittwochmorgen zu einem Unfall mit vier Fahrzeugen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurden zwei Menschen leicht verletzt. Ein Autofahrer geriet in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem anderen Wagen zusammen. Kurz danach kam es im darauffolgenden Stau zu einem weiteren Unfall.

Fünf Verletzte gab es bei drei verschiedenen Auffahrunfällen zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und dem Dreieck Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis). Polizeiangaben zufolge waren zwölf Fahrzeuge darin verwickelt. Fünf mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf mehrere Zehntausend Euro.

Gleich mehrere Unfälle nacheinander ereigneten sich auch auf der Autobahn 6 bei Heilbronn. Zunächst fuhr am Dienstagabend ein Lastwagenfahrer mit seinem Fahrzeug auf einen anderen Sattelzug auf und verletzte sich leicht. Er soll zu spät bemerkt haben, dass sich der Verkehr staute, hieß es von der Polizei.

Bei einem zweiten Unfall kurz darauf übersah ein Autofahrer das Stauende und rammte zwei Wagen, als er zwischen ihnen hindurch fuhr. Im Anschluss prallte er mit seinem Auto noch gegen ein drittes Auto. Ein Mensch wurde dabei leicht verletzt. Bei einem weiteren Auffahrunfall kurz vor der Anschlussstelle Bad Rappenau (Kreis Heilbronn) mit zwei Lastwagen blieben die Beteiligten unverletzt.

Rund 10 000 Euro Schaden entstanden bei einem Unfall mit zwei Lastwagen bei Tuningen (Schwarzwald-Baar-Kreis). Nach Polizeiangaben kam ein Lastwagenfahrer am Dienstag an einer Steigung auf der schneeglatten Fahrbahn nicht weiter. Als ein weiterer Lkw-Fahrer an ihm vorbeifahren wollte, rutschte sein Laster seitlich gegen den anderen. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Pressemitteilung

Pressemitteilung

Pressemitteilung