Logo

Ludwigsburg
Vier Jugendliche nach Fahrt mit Diebeswagen gestoppt

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied
Nach einer waghalsigen Fahrt von Remseck nach Marbach (Kreis Ludwigsburg) hat die Polizei vier jugendliche mutmaßliche Autodiebe ermittelt. Streifenbeamte nahmen am Freitag die Verfolgung auf, nachdem Zeugen ein geklautes Auto gesehen hatten. In Marbach sprang ein 14-Jähriger aus dem Wagen und geriet mit einem Fuß unter einen Reifen. Das Ausmaß seiner Verletzung war zunächst unklar. Die drei anderen 14 und 16 Jahre alten Insassen rannten davon, nachdem der Fahrer an einem Sportplatz gehalten hatte. Zufällig dort anwesende Feuerwehrleute und die Polizisten stoppten die Flüchtenden. 

Remseck. Die Jugendlichen sollen den Wagen bereits am Donnerstag während eines Fußballtrainings gestohlen haben. Die entwendeten Autoschlüssel hatten sich zuvor in einer Jackentasche in einer Umkleide einer Sporthalle in Remseck befunden. In welcher Beziehung Besitzer und die mutmaßlichen Diebe stehen, war zunächst unklar. Das Auto wies mehrere Schäden auf. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 15.000 Euro.

Pressemitteilung

© dpa-infocom, dpa:220315-99-532579/2