Logo

Tiere
Wildkätzchen werden bald im Pfälzerwald ausgewildert

Wildkätzchen aus Freiburger Stadtwald
Eines der beiden Wildkätzchen, die bald im Pfälzer Wald ausgewildert werden sollen, sitzt in einem Tragekäfig. Foto: Forstliche Versuchsanstalt Freiburg.
Nicht mehr lange und sie sind frei: Zwei von drei Wildkätzchen, die im vergangenen Sommer im Freiburger Stadtwald gefunden worden waren, sind seit Dienstag in ihrem Auswilderungsgehege in der Pfalz. Dort trainieren sie nach Angaben der Stadt Freiburg weiter ihre Selbstständigkeit, bevor sie ganz in die Freiheit entlassen werden.

Freiburg. Die Kätzchen werden in der Wildtierstation «Tierart» in Maßweiler in Rheinland-Pfalz betreut. Sie sollen später vom Auswilderungsgehege direkt in den Pfälzerwald ausgewildert werden. Ein Rücktransport hätte zu viel Stress für die Tiere bedeutet, wie es weiter hieß.

Die Katzenjungen waren im Juli vergangenen Jahres von einer Joggerin entdeckt und mitgenommen worden. Analysen der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) bestätigten später, dass es sich nicht um Hauskätzchen, sondern echte europäische Wildkatzen handelte. Eines der Tiere war wenig später an einer Infektionskrankheit gestorben.

© dpa-infocom, dpa:220329-99-716923/4