Logo

Zoll beschlagnahmt geschützte Schildkröte

Singen (dpa/lsw) - Beamte des Hauptzollamts Singen (Kreis Konstanz) haben eine präparierte Meeresschildkröte im Auto eines Reisenden entdeckt. Der Mann war mit seinem Wagen aus der Schweiz eingereist, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte.

Zoll
Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll". Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild
Blumberg.

Der 63 Jahre alte Mann habe das geschützte Tier in einem Karton gehabt, der sich im Kofferraum seines Wagens befand. Die präparierte Karettschildkröte sollte den Angaben zufolge nach einer Haushaltsauflösung in der Schweiz nach Deutschland gebracht werden.

Da der aus dem Bodenseekreis stammende Reisende für die streng geschützte Schildkröte keine Einfuhrdokumente vorlegen konnte, beschlagnahmten die Zollbeamten das präparierte Tier. Gegen den Mann sei ein Strafverfahren eingeleitet worden. So bestehe der Verdacht, er habe gegen das Washingtoner Artenschutzübereinkommen und das Bundesnaturschutzgesetz verstoßen.

© dpa-infocom, dpa:211125-99-139346/2

Mitteilung mit Foto