Logo

Remseck

Ampel defekt: gleich zwei Unfälle in drei Stunden

Vermutlich weil die Ampel wegen eines Unfalls seit Samstag außer Betrieb ist, ereigneten sich gestern gleich zwei Unfälle an der Kreuzung der Landesstraßen 1100 und 1140 bei Neckargröningen. Gegen 9 Uhr stießen ein Skoda und ein Ford zusammen. Der Schaden: rund 10 000 Euro.

350_0900_18465_COKRUnfall_Remseck.jpg
Der Sattelzugfahrer versuchte vergeblich auszuweichen. Foto: Oliver Bürkle
Remseck. Folgenschwerer war ein Unfall nur knapp drei Stunden später. Ein 84 Jahre alter Mercedes-Fahrer, der auf der L 1100 in Richtung Neckargröningen unterwegs war, stieß mit einem Sattelzug zusammen, der auf der L 1140 aus Richtung Hochberg kam. Der 77-jährige Lkw-Lenker konnte eine Kollision nicht verhindern. Der Pkw-Fahrer erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf 20 000 Euro.

Während der Unfallaufnahme waren die L 1140 ab dem Soldatensträßle und die L 1100 ab der Rathauskreuzung in Neckarrems gesperrt. Die defekte Ampel soll laut Polizeibericht heute wieder in Betrieb gehen. (red)