Logo

Neckarwestheim

Castoren ohne Störung am Ziel

Der zweite Transport von Atommüllbehältern über den Neckar verlief gestern weitgehend reibungslos. Der Schubverband mit den drei Castoren aus Obrigheim legte die 50 Kilometer lange Strecke in knapp elf Stunden zurück und erreichte gegen 17.15 Uhr das Zwischenlager Neckarwestheim. Der Transport wurde durch ein massives Polizeiaufgebot gesichert. In Lauffen versammelten sich 30 Kernkraftgegner zur Mahnwache. (ad)

350_0900_16951_COPLcastor.jpg
Foto: Alfred Drossel

Neckarwestheim. Der zweite Transport von Atommüllbehältern über den Neckar verlief gestern weitgehend reibungslos. Der Schubverband mit den drei Castoren aus Obrigheim legte die 50 Kilometer lange Strecke in knapp elf Stunden zurück und erreichte gegen 17.15 Uhr das Zwischenlager Neckarwestheim. Der Transport wurde durch ein massives Polizeiaufgebot gesichert. In Lauffen versammelten sich 30 Kernkraftgegner zur Mahnwache. (ad)

 

Mehr zum Thema in der Ludwigsburger Kreiszeitung, die Sie unter unseren Abo-Angeboten kennenlernen können