Logo

Verwaltungshochschule

Ex-Rektor und Ex-Kanzler stehen vor Gericht

Die Querelen an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen beschäftigen seit Jahren Politik und Gerichte. Erst am Montag hat der Untersuchungsausschuss des Landtags „Zulagen Ludwigsburg“ seinen Abschlussbericht vorgelegt. Einen Tag darauf
Die Querelen an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen beschäftigen seit Jahren Politik und Gerichte. Erst am Montag hat der Untersuchungsausschuss des Landtags „Zulagen Ludwigsburg“ seinen Abschlussbericht vorgelegt. Einen Tag darauf war Auftakt im Prozess gegen den Ex-Rektor und den Ex-Kanzler vor dem Landgericht. Foto: Holm Wolschendorf

Ludwigsburg/Stuttgart. Die Zulagenaffäre an der Ludwigsburger Verwaltungshochschule wird seit gestern vor dem Landgericht Stuttgart verhandelt. Zum Auftakt verteidigten der ehemalige Rektor und der ehemalige Kanzler die umstrittenen Extrazahlungen für Professoren. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart wirft ihnen gemeinschaftliche Untreue vor. Die beiden hätten die Vorschriften eklatant verletzt und einen Schaden von 411000 Euro verursacht. (wa)

Mehr zum Thema in der Ludwigsburger Kreiszeitung, die Sie unter unseren Abo-Angeboten kennenlernen können