Logo

NEB-Fußballturnier

Hessigheim siegt mit 2:1 gegen Walheim

Spvgg Besigheim unterliegt im NEB-Turnier FV Löchgau 0:4 – Bönnigheim spielt 1:1 gegen Ottmarsheim

350_0900_19881_A59A2375.jpg
Der Walheimer (links) foult einen TASV-Akteur heftig. Foto: Andreas Essig

Kirchheim. Ohne Chance war das Kreisliga-A-Team der Spvgg Besigheim gestern Abend am dritten Spieltag des NEB-Turniers gegen den Bezirksligisten FV Löchgau II. Am Ende hieß es 4:0 für die Löchgauer, die in allen Belangen überlegen waren. Nach drei Minuten gab es bereits die Chance zur Führung: Nach einer Ecke für Besigheim war die Abwehr zu weit aufgerückt, aber die Löchgauer nutzten die Konterchance nicht.

Kurz darauf klappte es besser – eine Flanke köpfte Roman Schmidt ins Netz. Nach dem Seitenwechsel brachen die Blau-Weißen völlig ein. Niman Salijaj erzielte mit einem Foulelfmeter das frühe 2:0. Nach einer Ecke kam Philipp Heinerich frei zum Kopfball, was aus wenigen Metern kein Problem darstellte, 3:0. Das 4:0 entstand aus einem Konter, Salijaj musste die Kugel nach dem Querpass nur noch ins leere Tor schieben. Am Ende kam die Spvgg noch zu Chancen: Marc Kaminski schoss vom Sechzehner über den Kasten und ein abgefälschter Schuss von Özkan Keles ging um Zentimeter am langen Eck vorbei. Während der FVL mit diesem Sieg weiterhin gut im Turnier ist, ist die Chance der Spvgg auf das Halbfinale am Sonntag minimal.

In der Partie TSV Ottmarsheim gegen den TSV Bönnigheim hatten die Schwarz-Weißen mehr vom Spiel und die besseren Chancen. Gleich zu Beginn ging ein Freistoß nur knapp über das Bönnigheimer Tor. In der 9. Minute hatte Bönnigheims Sturmspitze Andy Bollinger Pech: Er hatte den Ball ins Netz geschoben, aber der Schiedsrichter wollte zuvor ein Foul gesehen haben.

Gleich nach der Pause hatten die Bönnigheimer die große Chance zur Führung, doch nach einem Fehler von Alexander Schwab verzog Secit Zeyrek den Ball total. Vier Minuten später hieß es 1:0 für Ottmarsheim: Einen weiten Einwurf verlängerte Philipp Geyer per Kopf zu Dominic Bartholme, der am langen Pfosten einköpfte. Nur Sekunden vor Schluss gelang den Bönnigheimern der Ausgleich, als Tayfun Kaya eine Ecke zum schmeichelhaften 1:1 ins Netz köpfte.

Nach dem 2:1-Erfolg gegen den SV Walheim ist der TASV Hessigheim nach nunmehr zwei Siegen ein Anwärter auf den Titel. Nach dem frühen 1:0 durch Philipp Kempf für den SVW glich Raffaele Cervone nach einem Freistoß von Fillipo Russo per Kopf aus. Nach der Pause vergab der SVW beste Chancen, cleverer agierte der TASV, der mit einem Schlenzer vom Sechszehner durch Russo ins lange Eck den 2:1-Siegtreffer erzielte. (gg)