Logo

Konjunktur

Stimmung bei Firmen im Kreis trübt sich deutlich ein

350_0900_24019_IHK_Konjunktur.jpg

Kreis Ludwigsburg. Die Unternehmen im Landkreis Ludwigsburg blicken laut Industrie- und Handelskammer (IHK) pessimistisch in die Zukunft. Das geht aus dem Wirtschaftslagebericht hervor, den die IHK-Bezirksammer Ludwigsburg jetzt vorgelegt hat. „Die Stimmungen bei den Betrieben hat sich deutlich verschlechtert“, sagte gestern Reiner Boucsein, der stellvertretende Geschäftsführer der Kammer, gegenüber unserer Zeitung. Eine vergleichbare deutliche Eintrübung habe es zuletzt im Herbst 2012 gegeben.

Vor allem die Industrieunternehmen im Landkreis befinden sich laut Lagebericht in schwierigem Fahrwasser. Unter der schwächelnden Weltwirtschaft würden vor allem die exportorientierten Betriebe leiden, „und davon haben wir im Landkreis eine ganze Menge“, sagte Boucsein. Die Sorgen wegen des drohenden Brexit und des ungelösten Handelskonflikts zwischen den USA und China verschärften die Lage. Auch der Wandel hin zur E-Mobilität verunsichere viele Zuliefererbetriebe, was zu einer Zurückhaltung bei der Investitionstätigkeit führe.

Laut IHK-Bericht spüren bereits die Dienstleitungsunternehmen die schwächere Dynamik und im Handel macht sich Unzufriedenheit breit. Allerdings hält die Bauwirtschaft im Landkreis ihre Spitzenposition und der starke private Konsum stabilisiert die Binnenkonjunktur. Der Arbeitsmarkt ist nach wie vor robust.

Mehr zum Thema in der Ludwigsburger Kreiszeitung, die Sie unter unseren Abo-Angeboten kennenlernen können

Autor: