22. Juli 2012

10 Tote bei schwersten Regenfälle seit Jahrzehnten in Peking

Peking (dpa) - Die heftigsten Regenfällen seit Jahrzehnten haben in Peking zu schweren Überschwemmungen geführt. Mindestens zehn Menschen kamen ums Leben, sechs weitere wurden verletzt, wie die staatlichen Medien berichten. 14 500 Menschen im bergigen Umland der chinesischen Hauptstadt mussten in Sicherheit gebracht werden. Im gesamten Stadtgebiet kam es zu Stromausfällen, viele Hauptstraßen standen bis zu einem Meter unter Wasser, 223 Flüge fielen aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil