20. August 2013

116 Terrorverdächtige im Irak festgenommen

Bagdad (dpa) – Im Kampf gegen die ausufernde Gewalt haben die irakischen Sicherheitskräfte bei einem großangelegten Einsatz 116 Terrorverdächtige festgenommen. Nach Angaben eines Generals wurden bei der Operation in Kirkuk fünf Bewaffnete getötet. Die Aktion richtete sich gegen Kämpfer des Terrornetzwerks Al-Kaida. Das irakische Militär stellt auch Waffen sicher. Außerdem wurden in den Bergen zwei Trainingscamps der Aufständischen zerstört.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil