20. Januar 2013

130 Flüge in Frankfurt gestrichen

Frankfurt/Main (dpa) - Wegen Eis und Schnee sind am Frankfurter Flughafen bis zum Vormittag 130 Flüge ausgefallen. Die Lage sei angespannt, sagte eine Fraport-Sprecherin. Schneefälle und gefrierende Nässe behinderten den Betrieb auf Deutschlands größtem Flughafen. Die Abfertigung der Flieger verzögere sich zudem, weil die Maschinen zunächst enteist werden müssen. Die von Flugausfällen betroffenen Passagiere sollten per Bahn ans Ziel gebracht werden. Gestern waren wegen der Witterung bereits 17 Flüge gestrichen worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil