29. Juli 2012

14 Tote bei Ausbruch von Ebola in Uganda

Genf (dpa) - In Uganda ist Ebola ausgebrochen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO wurde das gefährliche Fieber bei insgesamt 20 Menschen im Westen des Landes festgestellt. 14 von ihnen seien bereits tot. Experten des ugandischen Gesundheitsministeriums, der WHO und der US-Gesundheitsbehörde CDC seien nach Kibaale gereist, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Die Krankheit wird durch das Ebola-Virus ausgelöst, einem der gefährlichsten Erreger der Welt. Es gibt es weder eine vorbeugende Impfung noch ein Heilmittel.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil