16. Januar 2016

1,6 Millionen Dengue-Fälle in Brasilien

Rio de Janeiro (dpa) - In Brasilien ist im vergangenen Jahr die Zahl der registrierten Fälle von Dengue-Infektionen auf 1,649 Millionen angestiegen. Die vom Gesundheitsministerium veröffentlichten Daten zeigen einen Anstieg um 178 Prozent im Vergleich zu 2014. 843 Menschen starben an der von Mücken übertragenen Infektion. Im Jahr davor gab es mit 473 Todesfällen eine nur fast halb so große Opferzahl. Die Krankheit kann unter anderem die Gelenke angreifen, Fieber verursachen und im schlimmsten Fall zum Tode führen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil