13. März 2018

17-Jährige in Flensburg erstochen - 18-Jähriger in Verdacht

Flensburg (dpa) - Mit einer Stichwaffe ist eine 17-Jährige in einer Wohnung in Flensburg getötet worden. Als Tatverdächtiger wurde ein 18-Jähriger festgenommen, der die Jugendliche gut gekannt haben soll. Gegen ihn habe die Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Verdachts des Totschlages beantragt. Ob Haftbefehl erlassen wird oder nicht, werde aber voraussichtlich erst am Mittwoch mitgeteilt. In der vergangenen Woche war in Berlin eine 14-Jährige ebenfalls in einer Wohnung erstochen worden. Ein 15-Jähriger Mitschüler sitzt wegen des Verdachts des Totschlags in Haft. Das Motiv ist dort noch unklar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil