12. Juni 2018

17-Jähriger nach Messerangriff von Viersen festgenommen

Mönchengladbach (dpa) - Nach dem gewaltsamen Tod eines Mädchens in Viersen hat die Polizei einen 17-Jährigen festgenommen. Nach Angaben der Ermittler wird der Jugendliche dringend verdächtigt, die 15-Jährige gestern in einem Park der niederrheinischen Stadt erstochen zu haben. Der gebürtige Bulgare aus Viersen hat sich auf einer Wache in Begleitung seiner Rechtsanwältin gestellt. Der 17-Jährige und das Opfer hätten sich gekannt, heißt es weiter. Zuvor war ein anderer junger Mann auf freien Fuß gesetzt worden, der zunächst als Verdächtiger gegolten hatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil